Axa kündigt „Unfall-Kombirente“

Axa-Versicherung kündigt „Unfall-Kombirente“ 

Die Axa Versicherung hat sich im Jahr 2018 überlegt ca. 17500 Verträge ihrer sogenannten Unfall-Kombiversicherung zu kündigen. Bei einigen unserer Mandanten sind entsprechende Kündigungen auch bereits eingetroffen. 

Die auf Versicherungen spezialisierte Verbraucherzentrale Hamburg hat hieraufhin die Axa bereits abgemahnt.

Aus unserer Sicht, wie auch aus  Sicht der Verbraucherzentrale Hamburg, besteht seitens der Axa kein einseitiges Kündigungsrecht.

Die Axa versucht ihr Kündigungsrecht aus den AUB Ziffer 10.2 abzuleiten. Das dort geregelte Kündigungsrecht ist aus unserer Sicht jedoch unwirksam.

Bei der vorliegenden Versicherung handelt es sich aus unserer Sicht nicht um eine „klassische Unfallversicherung“, die in der Tat kündbar wäre.

Nach den Bestimmungen der „Unfall-Kombirente“ der Axa liegt ein Versicherungsfall auch dann vor,  wenn es unabhängig von einem Unfall, zu schweren Schädigungen eines wichtigen Organs, z.B. Gehirn und zentrales Nervensystem, Lunge, Nieren, Herz, Leber oder zum Verlust von Grundfähigkeiten wie Sehen, Hören, Sprechen, sich orientieren oder zu  schwerwiegenden Störungen des Stütz- und Bewegungsapparates kommt. 

Eine derartige Versicherung spiegelt aus unserer Sicht gerade die Vorzüge einer Berufsunfähigkeitsversicherung wieder. Im Gegensatz zu einer Unfallversicherung ist die Ursache des Versicherungsfalls bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung nämlich unbeachtlich. 

Weiterhin enthält die „Unfall-Kombirente“ der Axa aus unserer Sicht auch Elemente, die einer Lebensversicherung entsprechen. So enthält das von der Axa angebotene Produkt, ebenfalls unabhängig von einem Unfall, Elemente einer „dread disease“-Versicherung. Bei dieser handelt es sich um eine seit Mitte der 90er Jahre in Deutschland angebotene Form der Lebensversicherung. Der Versicherungsschutz einer Versicherung auf den Todes- und Erlebensfall wird – ähnlich wie bei Invaliditätszusatzversicherungen – ergänzt: Sobald eine der vertraglich festgelegten (lebensbedrohenden) Krankheiten sicher diagnostiziert wird, kommt es zum Versicherungsfall, unabhängig von der Ursache des Versicherungsfalls.

Aus unserer Sicht sind auf die „Unfall-Kombirente“ daher die Regelungen  zur Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. zur Lebensversicherung unmittelbar, zumindest aber analog anwendbar. So regelt § 177 VVG explizit, dass die Normen des Rechts der Berufsunfähigkeitsversicherung auf ähnliche Verträge anzuwenden sind. Auch in dem Hauptwerk des Versicherungsrechts Langheid/Rixecker/Rixecker (6. Aufl. 2019, VVG § 177 Rn. 1) wird ausgeführt, dass sich auch andere Produkte wie eine Dread-Disease-Versicherung den Mindeststandards der Berufsunfähigkeitsversicherung beugen müssen. 

Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherungen sind jedoch nicht einseitig durch die Versicherung kündbar. 

Um die Rechtmäßigkeit der Kündigung gerichtlich klären zu lassen, muss eine sogenannte negative Feststellungsklage erhoben werden. Die in diesem Zusammenhang aufgeworfenen Fragen sind, soweit ersichtlich, noch nicht hinreichend gerichtlich geklärt.

Haben auch Sie eine Kündigung der Axa „Unfall-Kombirente“ erhalten? Gern beraten wir Sie ausführlich zu den Chancen und Risiken eines gerichtlichen Vorgehens gegen die Axa. 

Zur Terminvereinbarung können Sie uns gern unter 06731 3211 telefonisch kontaktieren. 

Termine bieten wir an unseren Niederlassungen in Alzey, Kirchheimbolanden, Mainz-Gonsenheim, Osthofen und Sprendlingen an. 

 

 

Axa kündigt „Unfall-Kombirente“

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Des Weiteren verwenden wir Google Adwords, über das Trackingfunktionen genutzt werden. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und Google Adwords. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen